Blogger Equipment – Das brauchst du, um mit dem bloggen anzufangen.

Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

Auf Instagram werde ich oft gefragt, welches Equipment ich für meinen Blog und Instagram verwende. Aus diesem Grund möchte ich euch heute mein Equipment zum Bloggen vorstellen.

Wenn ihr das Bloggen erstmal nur ausprobieren möchtet, benötigt ihr natürlich nicht jedes der unten aufgeführten Zubehöre. Solltet ihr jedoch in eine professionelle Richtung gehen wollen, ist dieses Equipment unerlässlich.

Ich habe das Zubehör einfach mal in „Anfänger“ und „Fortgeschrittene“ aufgeteilt. So könnt ihr selbst schauen, auf welchem Level ihr seid und was ihr in diesem Stadium zum bloggen benötigt.

arnel-hasanovic-375269-unsplash

Für Anfänger

1. Smartphone

Fangen mir mit dem Offensichtlichsten gleich am Anfang an. Ihr benötigt ein Smartphone. Denn damit könnt ihr nicht nur Instagram checken, Stories und Fotos machen und bearbeiten, sondern auch eure E-Mails checken (wenn die ersten Kooperationsanfragen bei euch ankommen!) und mit eurer Community interagieren.

Ich habe das iPhone X und mache damit sogar auch einige meiner Instagramfotos.

*

2. Laptop

Natürlich braucht man zum bloggen auch einen Laptop, um zum Beispiel Blogposts oder Grafiken zu erstellen. Ich verwende hierfür das MacBook Air von Apple. Ich bin mit dem Gerät total zufrieden und es ist natürlich die perfekte Ergänzung zu meinem iPhone.

*

3. Handylicht

Gerade am Anfang, wenn ihr Selfies mit eurem Handy oder Insta-Stories machen möchtet, kann euch dieses Handy-Ringlicht das Leben total erleichtern. Damit seid ihr immer perfekt ausgeleuchtet und eure Fotos und Videos werden noch schöner. Ihr könnt es einfach an eurem Handy befestigen und los geht´s!

Das war wirklich eine meiner ersten Anschaffungen, nachdem ich angefangen habe zu bloggen 🙂

*

4. Powerbank

Ein Leben ohne Powerbank kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht mehr vorstellen und ich nehme sie auch wirklich überall mit hin.

Gerade wenn ihr vorhabt, viele Fotos oder Insta-Stories zu machen, wird sich diese Investition auf jeden Fall lohnen. Ich würde euch auch empfehlen, in ein etwas teureres Exemplar (habe euch ein sehr gutes verlinkt) zu investieren, denn dann könnt ihr euer Handy sogar öfter als 1-2 Mal aufladen – ohne ständig die Powerbank aufladen zu müssen.

*

Für Fortgeschrittene

1. Spiegelreflexkamera

Solltet ihr mit dem Bloggen in eine professionellere Richtung gehen wollen, solltet ihr euch unbedingt eine richtige Kamera anschaffen. Natürlich sind die heutigen Smartphones so gut, dass man auch ohne auskomme würde, aber ich finde schon, das man einen Unterschied erkennt.

Ich benutze für den Großteil meiner Fotos die Canon EOS 750D mit dem Standardobjektiv und kann diese Kamera gerade für „Anfänger“ sehr empfehlen. Besonders toll finde ich, dass die Kamera WLAN hat und man so seine Fotos viel einfacher auf das Smartphone übertragen kann.

*

2. Objektive

Es lohnt sich auf jeden Fall auch, in das ein oder andere weitere Objektiv zu investieren. Allerdings sind die Objektive auch sehr teuer, deswegen überlegt euch gut, welches ihr wirklich benötigt.

Das „typische“ Blogger-Objektiv ist dieses (siehe Verlinkung unten) 50 mm Objektiv. Dieses Objektiv sorgt für den verschwommenen Hintergrund, welchen man vor allem bei vielen großen Bloggern immer wieder sieht. Außerdem ist es ein sehr günstiges Objektiv. Es ist auch sehr gut für Detailfotos!

*

3. Stativ

Da ich alle meine Fotos selbst produziere, ist es für mich unerlässlich ein Stativ zu haben. Ich befestige meine Kamera also auf dem Stativ und löse mit meinem Fernauslöser (siehe Punkt 5) das Foto aus.

Ein großer Vorteil an diesem Stativ ist, dass man die Höhe verstellen kann. So kann man wirklich aus jedem Winkel und von jeder Höhe verschiedene Fotos machen. Ich verwende mein Stativ wirklich bei jedem meiner Fotos, welche von weiter weg aufgenommen wurden.

*

4. Softboxen

Vor kurzem habe ich in diese Softboxen investiert und das hat sich wirklich gelohnt. Gerade wenn ihr oft Fotos drinnen macht und es im Winter früher dunkel draußen wird, werden euch Softboxen das Leben erleichtern. Damit werden eure Fotos einfach immer perfekt ausgeleuchtet sein!

*

5. Fernauslöser

Mein heißgeliebter Fernauslöser! Ohne ihn könnte ich fast keine meiner Fotoideen umsetzen. Immer wenn ich mit meinem Stativ Fotos produziere, die von weiter weg aufgenommen wurden, ist dieser Fernauslöser im Spiel.

Dies ist gerade für euch sehr hilfreich, wenn ihr nicht immer jemanden habt, der euch bei euren Fotos helfen kann. Denn nicht mal das zählt mehr als Ausrede, Mädels! 🙂

*

 

So, jetzt wisst ihr genau, was ihr benötigt, um eure Blogger-Karriere ins Laufen zu bringen. Alle oben verlinkten Artikel verwende ich auch wirklich selbst und kann sie zu 100 % weiterempfehlen!

Solltet ihr hier noch Fragen haben, könnt ihr mir gern jederzeit auf Instagram oder per E-Mail schreiben.

xoxo

Nadja♥

 

 

*Affiliate Link. Ich erhalte bei Verkauf eine kleine Provision, für dich ändert sich am Preis jedoch nichts 🙂

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.