Reisen mit Handgepäck

Die Urlaubszeit steht an und gerade wenn man Flug und Hotel getrennt voneinander bucht, hat man beim Flug oft die Wahl die Art des Gepäckstückes zu wählen. Wenn man einen Flug bucht und auswählt nur mit Handgepäck zu reisen, kann man außerdem auch noch ein wenig Geld sparen.

Ich reise unglaublich gerne nur mit Handgepäck, denn ich hasse nichts mehr als mich während der Reise mit einem riesengroßen und viel zu schweren Koffer abzukämpfen. Denn wer kennt es nicht? Man packt viel zu viel ein und ärgert sich dann mit einem viel zu schweren Koffer rum? Also mir ist das schon mal passiert…

Und deshalb finde ich es total angenehm nur mit leichtem Gepäck zu verreisen. Außerdem erspart ihr euch auch noch das Warten auf den Koffer am Urlaubsort. Wir kennen doch alle das lange Warten am Gepäckband und das Bangen, ob der Koffer nun kommt oder nicht und den Gedanken „Hoffentlich nimmt keiner meinen Koffer, weil er diesen mit seinem eigenen verwechselt“! Ich denke, ihr wisst von was ich spreche. 🙂

Natürlich gibt es beim Reisen nur mit Handgepäck ein paar Dinge zu beachten. Deshalb habe ich hier nun meine persönlichen Tipps für euch zusammengeschrieben.

Vorab bei der Fluggesellschaft informieren

Informiert euch vorab bei der Fluggesellschaft, wie viel Handgepäck ihr mitnehmen dürft. Die Maße des Handgepäckstückes sind eigentlich immer gleich, jedoch kann die Höhe des Gewichtes variieren (zwischen 6 bis 10 kg!). Informiert euch deshalb vorab, wie viel ihr mitnehmen dürft, um keine Überraschung am Flughafen zu erleben, denn manche Fluggesellschaften sind ganz schön streng, wenn es um das Handgepäck geht.

Informationen zum Handgepäck findet ihr auf der Homepage jeder Fluggesellschaft oder hier: flug-handgepaeck.de

Flüssigkeiten

Wenn ihr mit Handgepäck reist, dürft ihr auch nur eine begrenzte Anzahl an Flüssigkeiten mitnehmen. Erlaubt sind Flüssigkeiten in Behältern bis maximal 100 ml, die in einen (!) durchsichtigen und wiederverschließbaren 1-Liter-Zipperbeutel passen.

Zu Flüssigkeiten zählen zum Beispiel: Cremes, Parfum, Gel, Deo, Haarspray, Zahnpasta

Eure Lieblingscremes, Shampoo und Duschgel könnt ihr auch einfach in Behälter in Reisegröße umfüllen, falls es diese nicht in kleinerer Verpackung gibt.

Informiert euch auch vorab, ob es nicht z. B. Duschgel und Shampoo im Hotel kostenlos gibt, dann könnt ihr euch das auch sparen, wenn ihr da nicht all zu wählerisch und empfindlich seid. Notfalls kann man vor Ort natürlich auch solche Produkte kaufen.

Diesen Zipperbeutel müsst ihr auch immer separat bei der Sicherheitskontrolle vorzeigen, deshalb tue ich diesen immer direkt im meine Handtasche, die ich auch noch mitnehme.

So einen Beutel mit kleinen, leeren Behältern könnt ihr zum Beispiel hier bestellen:
**

Gefährliche Gegenstände

Taschenmesser, Rasierklingen oder Nagelscheren sind tabu im Handgepäck. Moderne Einmalrasierer, Nagelknipser und Nagelfeilen aus Sandpapier dagegen dürfen mit.

Outfits vorab planen

Plant vorab, welche Outfits ihr im Urlaub tragen wollt – und zwar auch mit den dazu passenden Schuhen und Accessoires. So könnt ihr vermeiden, dass ihr zu viel einpackt.

Legt euch vorab die Outfits raus und probiert diese auch vorher an, um sicherzugehen, dass dir die Outfits auch wirklich gefallen und passen. Schaut auch, welche Kombinationsmöglichkeiten es bei den einzelnen Outfits gibt, um nicht zu viele Teile einzupacken. Und versucht Kleidung einzupacken, die leicht mit anderen Teilen zu kombinieren sind.

Nicht mehr mitnehmen, als ihr wirklich benötigt

Ja, ich weiß. Wir Frauen tendieren dazu, viel zu viel einzupacken. Man weiß ja nie was passiert und zu welcher Situation es kommt. Und schließlich wollen wir ja auf alles vorbereitet sein. Wäre ja auch schlimm, wenn wir es nicht wären!

Mädels, diese Ausrede zählt nun wirklich nicht! 🙂

Tut euch einen Gefallen und nehmt wirklich nur das mit, was ihr auch wirklich braucht und anziehen werdet. Alles andere ist unnötiger Ballast.

Überlegt euch, welche Schuhe ihr wirklich braucht

Neben viel zu vielen Klamotten packen wir Frauen auch liebend gern viiiiiiel zu viele Schuhe ein. Sneakers, Ballerinas, Flip-Flops, hohe Schuhe, Sandalen, Peeptoes, usw. – wir wollen ja schließlich auf jeden Situation vorbereitet sein, nicht wahr? 😉

Begrenzt euch auf 2 bis 3 Paar Schuhe – und ja, da sind die Schuhe, die ihr während der Reise anhabt schon dabei. 🙂

Den Platz in den Schuhen unbedingt nutzen und Kleinigkeiten darin verstauen.

Platzsparend packen – Klamotten rollen, nicht falten

Um platzsparend zu packen, rollt ihr am besten eure Klamotten ein. So wird auch verhindert, dass die Klamotten zu stark verknittert.

IMG_9733

Vorher überlegen, was ihr im Urlaub noch kaufen möchtet

Abschließend ist natürlich auch wichtig daran zu denken, was man vor Ort noch kaufen möchte. Dafür müsst ihr natürlich noch Platz im Koffer frei lassen.

Koffer-Empfehlung

Ich nutze als Handgepäck diesen Koffer von Travelite. Dieser ist sehr leicht und hat eine perfekte Größe, in die viel reinpasst. Ich nutze diesen Koffer schon seit einigen Jahren und er hat schon einige Reisen und Abenteuer unbeschadet mitgemacht. 🙂

Meinen Koffer könnt ihr hier nachshoppen:**

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Tipps weiterhelfen und ihr habt einen schönen und entspannten Urlaub! Schreibt mir doch mal in die Kommentare, wo es für euch dieses Jahr hingeht! 🙂

xoxo

Nadja♥

 

 

 

** Affiliate-Links!

4 Kommentare zu „Reisen mit Handgepäck

  1. Schöner Post! Ich verreise auch lieber nur mit Handgepäck, das ist einfach praktischer und geht viel schneller am Flughafen… Anfangs habe ich immer den Trolley-Koffer meines Freundes benutzt, bis das irgendwann nicht mehr ging, weil wir beide zeitgleich verreisen mussten, aber zu unterschiedlichen Zielen. Also habe ich mir meinen Handkoffer zugelegt, und bin super zufrieden damit. Ich habe den Samsonite Cabin Luggage Base Hits Spinner in bordeaux-farben, er hat ein Volumen von 39 Litern und sogar ein TSA-Schloss. Dieses Jahr habe ich noch einige Kurztrips vor mir (Hochzeiten…!) in Frankreich. Ich würde am liebsten immer alles mögliche an Kleidung mitnehmen. Was mir beim Richtig-Packen immer hilft, ist die Frage „Werde ich das wirklich anziehen?“ und natürlich Outfits vorbereiten/kombinieren…

    LG
    Marii Bee
    http://www.thehoneycat.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s